gemeinsam lernen.leben.lachen

Berufs- und Studienorientierung (BOSO)

Unsere Bildungspartner im Überblick:

Dein Ding # läuft - Bist du auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz oder einem dualen Studium?

Wenn du auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz, oder einem dualen Studium bist, dann bist du hier richtig.

Dein Ding # läuft möchte dich gerne dabei unterstützen. Näheres erfährst du im folgenden Flyer und über den ausgewiesenen Internetlink.

>>Flyer

>>Link zu "Dein Ding # läuft"

Wir-Lieben-Jobs: Plattform zur Berufsorientierung, Jobsuche und Karriere

"wir-lieben-jobs" ist eine Plattform zur Berufsorientierung, Jobsuche und Karriere.

Link:   https://www.wir-lieben-jobs.de/

Unsere Plattform bietet eine breite Palette an Informationen rund um alle Berufe, die Jobsuchende
bei der Planung ihrer beruflichen Zukunft unterstützt:

 

  • Stellenangebote aus verschiedenen Branchen und Berufsfeldern
  • Ausbildungsplätze für Absolventen und Schulabgänger
  • Bewerbungstipps und -ressourcen zur Jobsuche
  • Berufsorientierung und Karrierewegplanung

 

BOSO Tage Juli 2023

Liebe Eltern, Liebe Schüler*innen,

in der letzten halben Schulwoche vor den Sommerferien finden am Montag und Dienstag die BOSO Tage für die Stufen 7 und 8 statt.

Die Schüler*innen haben hier die Möglichkeit in verschiedene Betriebe hinein zu schnuppern und Ausbildungsberufe kennen zu lernen.

In folgendem PDF-Dokument können Sie sich ein Überblick über die Angebte verschaffen, die überwiegend von unseren Bildungspartnern angeboten werden. Am Montag den 17.7 erfolgt die Eintragung in die Angebote der Stufe 7, am Dienstag 18.7 trägt sich die Stufe 8 ein.

Es wird empfohlen sich für jeden Tag eine Alternative zu überlegen, da vielleicht nicht alle beim Erstwunsch zum Zuge kommen.

Es gibt Einzelangebote nur für den Montag, genauso wie für den Dienstag und Angebote, wo die Kinder beide Tage im gleichen Betrieb sind.

Bitte beachten Sie dies bei der Auswahl.

 

PDF-Dokument: Boso Angebote

 

Jahrgangsstufe 8 besucht die Beruflichen Schulen in Wolfach

Am 17. Juli hatten die Achtklässler der Graf-Heinrich-Schule einen aufregenden und spannenden Tag an den Beruflichen Schulen in Wolfach. Die Schülerinnen und Schüler nutzten die Gelegenheit, um sich über ihre Anschlussmöglichkeiten nach dem Haupt- bzw. Realschulabschluss zu informieren.

Die Zweijährige Berufsfachschule öffnete ihre Türen und gewährte den Jugendlichen Einblicke in verschiedene Bereiche. Die Schüler konnten sich über Metalltechnik, Elektrotechnik und Pflege informieren. Unter der Anleitung erfahrener Schülerinnen und Schüler hatten sie sogar die Möglichkeit, einen "SpongeBob" aus Metall herzustellen, eine Taschenlampe zu löten und alles Wichtige über Hygiene und den Alltag im Krankenhaus zu erfahren.

Das Technische Gymnasium und das Berufskolleg I boten ebenfalls spannende Workshops an. In den Fächern Medientechnik, Informatik/Physik und Mechatronik/Elektronik konnten die Schülerinnen und Schüler ihre Fähigkeiten weiterentwickeln. Im Bereich der Medientechnik programmierten sie ihre eigene App und experimentierten mit digitaler Fotografie. Darüber hinaus hatten sie die Möglichkeit, Mikrocontroller für Robotik-Projekte zu programmieren.

Die Veranstaltung bot den Schülerinnen und Schülern eine wertvolle Gelegenheit, verschiedene fachliche Schwerpunkte kennenzulernen und praktische Erfahrungen zu sammeln. Solche Besuche tragen dazu bei, dass die Jugendlichen ihre eigenen Stärken und Interessen besser kennenlernen und fundierte Entscheidungen über ihren zukünftigen Werdegang treffen können.

Wir sind gespannt, welche neuen Talente und Interessen bei den Schülerinnen und Schülern geweckt wurden und wünschen ihnen viel Erfolg bei ihrer weiteren Berufsorientierung!

Die Graf-Heinrich-Schule bedankt sich herzlich bei den Kollegen und Kolleginnen aus Wolfach für diesen aufregenden Tag.

Der BOSO-Fahrplan der Graf-Heinrich-Schule

Klasse 5: Tüftel-AG

Klasse 6: BOSO-Ordner anlegen, Ausbildungsbotschafter der Bildungspartner, Berufe in meiner Familie

Klasse 7: Profil AC, Wohnen und Arbeiten auf dem Höllhof, Praxiswerkstatt Teil I (IHK OG), Praxiswerkstatt Teil II (Gewerbeakademie Appenweier), Präsentationsnachmittag Praktika 8 für Schüler / Eltern / Lehrer
Betriebserkundung I, Wahlpflichtfach, Zone 8, BauBus

Klasse 8: Wahlpflichtfach, Betriebserkundung II, Selbstcheck Berufe-Universum, Infoveranstaltung „Ich-willz.de“, Praktika, Präsentationsnachmittag Praktika für S/ E / L, Training Bewerbungsschreiben
Eignungstest, Training Vorstellungsgespräch, Ausbildungsbotschafter, Ausbildungsplatzbörse, Zone 8, Berufsberater, Mobiles BIZ, BauBus, BIM

Klasse 9: Wahlpflichtfach, Betriebserkundung III, Berufsberatung, Ausbildungsbotschafter, Erkundung Weiterführende Schulen, Ausbildungsplatzbörse, Profilierung Berufe (IHK Offenburg / fakultativ), Bewerbertraining, Infoveranstaltung „Ich-willz.de“, Workshop Studienorientierung, BauBus, BWT (Berufswahltest => Bundesagentur für Arbeit)

Klasse 10: BWT (Berufswahltest => Bundesagentur für Arbeit), Betriebserkundung IV, Ausbildungsplatzbörse, Bewerbertraining, Erkundung Weiterführende Schulen, Erkundung von Hochschulen und Universitäten

Interessante Links zu Praktikumsplätzen/Ausbildungsberufen/Ausbildungsplätzen:

„Berufs- und Ausbildungswahl“ – Freie Stellen in der Region

Jobbörse

Um den Start in den Beruf zu erleichtern finden Bewerber auf unserem Portal umfassende Informationen zu verschiedenen Berufsgruppen und über 2.500 einzelnen Berufen, wie beispielsweise aktuelle Gehaltsangaben, Branchen und Tätigkeitsaufgaben.

Durch zahlreiche Job-Videos erhalten Ihre Schüler/innen einzigartige Einblicke in die Unternehmen und ihre Strukturen.

Die über 1,5 Mio. Stellenangebote, 220.000 Ausbildungsplätze und über 30.000 Praktikumsplätze ebnen den Weg für einen erfolgreichen und zukunftssicheren Berufsanfang.

https://www.jobbörse-stellenangebote.de/ausbildung/bundesland-baden-württemberg/

 

 


Stufe 7 in der Praxiswerkstatt der IHK in Offenburg und Appenweier

Im März absolvierte die Stufe 7 ihren ersten Teil in der Praxiswerkstatt der IHK in Offenburg und Appenweier. Der einwöchige Besuch ist ein Element der Berufs- und Studienorientierung an der Graf-Heinrich-Schule.

Die SchülerInnen bekommen die Möglichkeit, jeweils täglich ein anderes Berufsbild in Theorie und Praxis kennen zu lernen, um so erste Eindrücke über verschiedene Berufe zu erlangen.

In Offenburg ging es um die Berufsbilder IT-Software, Hardware, Mechatronik, Medien und Bürokauffrau/mann, während in Appenweier die Berufsfelder Holztechnik, Friseur, Zweiradmechanik und Metall im Fokus standen.

Den SchülerInnen machte die Woche sehr viel Spaß und sie gingen mit vielen wertvollen Erfahrungen nach Hause.

Noch in diesem Schuljahr findet die 2. Woche dieser Art statt, in der die SchülerInnen den Standort tauschen.

Sehen Sie hierzu einige Bildimpressionen aus Offenburg:



Neue Bildungspartnerschaft mit der Lebenshilfe Hausach/Haslach

Mit der Lebenshilfe im Kinzig- und Elztal strebt die Hausacher Gemeinschaftsschule nun auch eine Bildungspartnerschaft mit einem Betrieb im sozialen Bereich an. „Wir waren bisher sehr metalllastig“, erklärt Stefan Zechmeister, der zusammen mit Sabine Zuckschwerdt-Oehler die neue Bildungskooperation mit der Lebenshilfe seitens der Schule besiegelte. Gerade in Hinblick auf die zwischenzeitlich dreizügige Gemeinschaftsschule wolle man den Schülern eine breite Auswahl an möglichen, zukünftigen Berufsbildern anbieten.  Zwölf solcher Partnerschaften habe die Schule bereits, drei neue sollen jetzt dazu kommen.  Berührungspunkte zur Lebenshilfe, so Sabine Zuckschwerdt-Oehler, gäbe es schon seit längerem durch das Schulprojekt von Inge Schoch, die im Auftrag von Lebenshilfe und Club 82 mehrere Unterrichtseinheiten zum Thema Behinderung auch in ihrer Schule durchgeführt habe.
„Das ist für beide Seiten eine Win-Win-Situation“, begrüßten Lebenshilfe-Geschäftsführer Lutz Heubach und Personalleiter Jörg Weigold unisono die neue Kooperation.  Mit einer Ausbildungsquote von  fast 15% leiste die Lebenshilfe einen wichtigen Beitrag um jungen Menschen den Einstieg ins Berufsleben zu ermöglichen und sorge dafür, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.
Bereits Ende Juli kommt die neue Bildungspartnerschaft zum ersten Mal zum Tragen. Bei den sogenannten BOSO (Berufs- und Studienorientierung)-Tagen der Graf-Heinrich-Schule wird die Lebenshilfe erstmals mit im Boot sein.