Lerngruppenfotos

7a mit Frau Obert und Frau Ilg
7b mit Frau Götz
7c mit Herrn Laroque

Tagestrip nach Paris

Un jour à PARIS

Bei einem Tagestrip nach Paris am 19.Juli 2018 haben wir (Französischlernende der Klasse 7) viele Sehenswürdigkeiten besucht, zum Beispiel das Louvre, in dem wir die Mona Lisa für einen kurzen Augenblick betrachten konnten, Sacré coeur, den Eiffelturm und Notre Dame. Dabei hanen wir viel über die französische Geschichte gelernt. Während des Ausflugs waren wir viel mit der Métro unterwegs. Dieser wunderschöne Ausflug war der Abschluss des Schuljahres für die Französischgruppe.

7c im Waldschulheim

HÖLLHOF 7c, 6.11. – 10.11.2017

Am ersten Tag, dem Anreisetag, richteten wir uns in unseren Zimmern ein und bezogen unsere Betten. Danach hatten wir eine Führung durch den Höllhof und eine Einführung in den Tagesablauf und die Regeln. Wir bekamen ein Lunchpaket. Am nächsten Tag standen wir in aller Frühe auf, um möglichst schnell beim Frühstück (7:15 Uhr) zu sein. Gleich danach gingen wir uns umziehen für die Waldarbeit, und um 7:50 Uhr saßen wir im Bus. An diesem Tag stand Reisig sammeln auf dem Programm. Wir mussten einen steilen Hang aufräumen. Nach ca. 2 Stunden harter Arbeit gab es eine Pause mit Butterbrezeln und heißem Tee. Nach der Pause arbeiteten wir noch eine halbe Stunde und dann ging es mit dem Bus zurück auf den Hof, wo es um 12:30 Uhr erst einmal Mittagessen gab. Danach hatten wir bis 14:30 Uhr Mittagsruhe. Anschließend kam das Nachmittagsprogramm. An diesem Tag stand eine Waldrallye auf dem Plan. Wir lösten Rätsel, zeigten Teamgeist und bewiesen Treffsicherheit. Am Abend, nach dem Essen, wurde ein lustiger Film gezeigt. Am nächsten Tag verlief alles wie gehabt: Frühstück, Waldarbeit, Mittagessen, Mittagsruhe und anschließend das Nachmittagsprogramm. Es wurden Workshops angeboten. Man konnte Feuer machen, Tassen bemalen, ein Wildschwein basteln oder einen Nistkasten bauen. Danach gab es Abendessen. Am Donnerstag lief alles wie am Tag zuvor. Während der Waldarbeit setzten wir junge Bäume. Unser Abendprogramm war Aufräumen und Sachen packen für die Abreise. Am Freitag erledigten wir die letzten Feinschliffe und fuhren um 10:00 Uhr mit dem Bus Richtung Heimat.
Danke an alle für das interessante Erlebnis!

Autor: Jann Erik Kose

 
 
 

Waldschulheim Höllhof 7a/7b

Nach alter Tradition der Graf-Heinrich Schule fuhren die Lerngruppen 7a und 7b im September 2017 mit ihren Lehrnbegleitern auf den Höllhof nahe Gengenbach. Die Aufregung und freudige Erwartung, nun eine ganze Woche weg von Zuhause zu sein und auf dem Höllhof zu verbringen, war deutlich auf dem Weg  zum Höllhof zu spüren. Im Bus wurden die letzten Empfangsbalken kräftig genutzt, um eine letzte Nachricht oder ein letztes Bild zu verschicken, um dann auf dem Waldschulheim eine Woche lang auf das sonst alltägliche Internet zu verzichten.
 
Nach einem stärkenden Frühstück wurden wir, gekleidet in professioneller Arbeitsmontur, pünktlich um 8.00 Uhr mit dem Bus zu unserer Arbeitsstelle in den Wald gefahren. Jeden Tag standen andere Projekte an, die wir zwar meist widerwillig, aber immer ausdauernd erledigten. Beim Waldvesper konnten wir neue Kräfte für eine weitere Stunde Arbeit schöpfen und zur Mittagszeit ging es auch wieder zurück in die netzfreie Zone des Höllhofs. An den Nachmittagen bastelten wir Schweine aus Holz, bemalten Tassen oder lernten, ein Feuer rein aus Naturmaterialien zu entfachen. In unserer freien Zeit spielten wir rund um den Höllhof (Frisbee, Fußball, Volleyball, Nachtverstecken etc.), grillten Stockbrot oder erholten uns in den Zimmern von den Anstrengungen des Tages. Einer der Höhepunkte war die gemeinsame Abschlussdisco am letzten Abend: ein animierender Flashmob, gut gelaunte DJs und tanzwütige Siebtklässler sorgten für eine ausgelassene Stimmung!
 
Es war eine tolle und unvergessliche Woche und wir danken dem ganzen Höllhofteam für diesen gelungenen Aufenthalt!

Kunstunterricht in der 5b

Auf dem Bild das kurz vor den Osterferien gemacht wurde, kann man die Klasse 5b der Geweinschaftsschule mit den Ergebnissen unseres kreativen Backens sehen. Die Schüler sollten in Gruppen  Kekse ausstechen , mit farbiger Glasur bestreichen und mit unterschiedlichen Zuckerelementen verzieren. Die schönsten Ergebnisse kann man auf den Tellern sehen. Zur Belohnung der Arbeit durften die Schüler die Kekse in den nachfolgenden Pausen verspeisen.
------------------------------------------------------
 
Diese kunterbunten Kerzenständer entstanden in den Wochen vor Muttertag bzw. Vatertag. Die Schüler der Klasse 5b hatten genaue Vorgaben in unterschiedlichen Niveaus. Verschiedene Herstellungsverfahren, Verzierungsmöglichkeiten, Menge der Einzelteile, Oberflächengestaltung z.B. Glasur oder Acryllack. Es entstanden in den meisten Fällen sehr ansprechende und bunte Kerzenständer, die den Eltern als Geschenk übergeben werden konnten. Die Schüler waren sehr motiviert und haben ihren Eltern hoffentlich eine Freude bereitet.
----------------------------------------------------------------------
 
In der ersten Woche der Fußball- EM durften die Schüler der 5b Utensilien für ein Fanbild mitbringen.
Leider hatten wir nur drei Fangruppen Italien, Spanien und Deutschland. Die Deutschlandgruppe war die beliebtetste und größte. Die Spaniengruppe hat das mit besonderem Einsatz wieder gut gemacht, Roberto war in der Italiengruppe leider sehr einsam.
Mit den Fangruppenbildern und Bildern aus Zeitungen/Zeitschriften... erstellen wir in den nächsten Wochen eine große gemeinsame EM-2016-Collage.

Berichte von Michaela Schillinger 
 

 
 

Klasse 5b ist "Künstler des Monats" Februar

Über den Titel "Künstler des Monats Februar", dürfen sich passend zur närrischen Zeit die Klasse 5b freuen. Unter Anleitung von Frau Schillinger, stellten sie wunderschöne "Magische Masken" her. Viele Arbeitsschritte waren notwendig, um diese toll wirkenden Masken herzustellen. Herzlichen Glückwunsch an die Klasse 5b und ein Dank für die tolle Schulhausdekoration.

 

Yoga Angebot

Die Schülerinnnen und Schüler der 5. Klasse haben in den Kompassstunden (90 Minuten) die Möglichkeit, sich unter anderem für das Yoga-Angebot anzumelden. In jeder Yogastunde wird eine Phantasiereise zu einem bestimmten Thema erfahren, um die Stunde zu beginnen.

Danach werden verschiedene Übungen, den klassischen Asanas (Körperübungen) und Yoga-Spiele angeleitet. Atemübungen und eine Tiefenentspannung runden die Stunden ab.

Die Kinder haben so die Möglichkeit, neue Kraft und Energie zu tanken, sich zu entspannen und ein bewusstes Körpergefühl zu entwickeln.

Französische Brieffreundschaft

Deutsche Briefe aus der Nähe von Paris
Wir, die Französisch-Lernenden der Klasse 5, haben seit Kurzem Brieffreundinnen und Brieffreunde in Bobigny, Nahe Paris. Mit großem Eifer haben wir in den vergangenen Tagen die ersten Antwort-Briefe auf Französisch geschrieben. Nun warten wir alle gespannt auf die nächsten Briefe aus Frankreich.
A bientôt les amis!

Herzlich Willkommen

Liebe Fünftklässler,

wir heißen euch ganz herzlich an unserer Schule willkommen und wünschen euch einen guten Start.

Klasse 5 komplett
Klasse 5a mit Klassenlehrerin Frau Obert
Klasse 5b mit Klassenlehrerin Frau Enthammer
Klasse 5c mit Klassenlehrer Herr Lemke