Nun ist es so weit - die Schweinachtszeit!

Über Nacht wurde aus dem Schaufenster Hüte Lehmann die Hütte der Schweinachtsmänner der Klasse 2a.
Ja, richtig gelesen SCHWEINACHTSMÄNNER!!!
Was es mit dem Schwein an Weihnachten auf sich hat, könnt ihr am 11.12.2018 um 17.00 Uhr beim Bilderbuchadvent im Winterwald erfahren.

Klasse 2a

Infos zum Bilderbuchadvent >> https://portal.toubiz.de/kinzigtal/event/detail/869314#tp-anchor-images

Erstklässler erkunden den Sinnespark

Einen tollen Tag hatten die Einser im Park mit allen Sinnen. Zunächst fuhren die Kinder mit Frau Klaßen, Herr Kinast und Frau Scharer mit dem Bus nach Gutach ( Ausstieg:  Haltestelle Freilichtmuseum). Von dort ging es zu Fuß in den Barfußpark weiter. Nach einem kleinen Vesper waren alle gespannt auf die Seh- , Riech- , Hör- , und Fühlstationen. Besonderen Spaß hatten die Kids natürlich dabei, im Matsch rumzuspazieren. Jeder hatte Freude und tolle Sinnenerlebnisse. Dank der Eltern kamen alle mit Privat PKWs wieder zur Schule zurück.

Klasse 1a : „Ich backe mein eigenes Brot“

Passend zum Thema des Sachunterrichts „Vom Korn zum Brot“ hat die Klasse 1a gemeinsam mit Frau Romfeld und Frau Schmid einen Ausflug in den Ortsteil Frohnau unternommen. Familie Kohmann hat die Klasse 1a herzlich auf ihrem großen Bauernhof empfangen.
Gemeinsam mit den Altbauern wurde im hofeigenen „Bachhüsli“ geknetet, geformt und gebacken. Am Ende des Vormittags konnte dann jedes Kind sein selbstgebackenes, kleines Laib Brot mit nach Hause nehmen.
Der Ausflug hat sich in jeder Hinsicht zu einem ereignisreichen Tag entwickelt. Durch einen umfangreichen Hofrundgang mit Herr Kohmann konnten die Kinder das Hofleben hautnah miterleben und erkunden.
Stroh im Haar, Mist an den Schuhen und lachende Kindergesichter zeugten von einem unvergesslichen Vormittag, daher hat sich die Klasse zum Abschied mit dem Lied „Es klappert die Mühle am rauschenden Bach“ bei der ganzen Familie Kohmann bedankt.
Ein ganz besonderes Dankeschön auch noch an „unsere Andrea“, die uns den Ausflug erst ermöglicht hat.
Klasse 1a, Frau Romfeld & Frau Schmid

Erstklässler legen Blumenteppich

Im Religionsunterricht wurde mit den Kindern das Fest Fronleichnam besprochen. Dazu zeigte Frau Scharer den Erstklässlern Bilder von schön gestalteten Blumenteppichen. Da bekamen die Einser Lust, auch einmal einen Teppich im Schulhof zu gestalten. Gesagt getan. Die Stunde darauf brachte nahezu jedes Kind Blüten mit, wer das nicht hatte bediente sich im Wald mit Zapfen, Farn und Steinen. Am Ende waren alle stolz auf den spiralförmig angelegten Blütenteppich.

Klasse 1a - Kinderbuch-Lesung mit Autorin Vero Kaa

Am 16.04.2018 besuchte die Kinderbuchautorin Vero Kaa die Klasse 1a der Graf-Heinrich-Schule in Hausach. Im Gepäck hatte sie ihr Kinderbuch "Zilliblu und der pinkfarbene Glasstein".

Vero Kaa, selbst Mutter und mittlerweile sogar schon Oma, wollte in ihrer Kindheit eigentlich zum Theater, doch der Krieg und die Flucht durchkreuzten ihre Zukunftspläne. Sie heiratete und führte zusammen mit ihrem italienischen Mann jahrelang erfolgreich ein Fließengeschäft. Seit 2008 schreibt sie nun schon Kinderbücher und Romane, erzählte die Autorin. 2010 entstand dann das Kinderbuch "Zilliblu und der pinkfarbene Glasstein".

Nach dieser kurzen Vorstellung begann Vero Kaa auch schon mit der Lesung. Sie nahm die Kinder mit in ein kleines märchenhaftes Zweigenhaus, in dem Zilliblu und ihr tierischen Freunde Watschi der kleine Bär, Superschlau der Fuchs und Hoppel der Hase lebten. Die Kinder im Stuhlkreis lauschten gespannt der Geschichte über die kleine Hexe oder war sie vielleicht doch eher eine Fee? Diese Frage blieb offen, denn Zilliblu wusste es selbst noch nicht.

Nach ein paar Seiten wurde eine kreative Pause eingelegt und Vero Kaa rief einen Malwettbewerb unter den Kindern aus. Diese griffen begeistert zu Papier und Stift und malten die Charakteren der Geschichte. Vor der Auslobung der Gewinner erzählte Vero Kaa noch ein bisschen aus ihrem Buch. Danach wollten die Kinder natürlich wissen, wer das schönste Bild gemalt hatte. Doch für die Autorin waren alle Bilder Gewinner und so gab es für alle Kinder Gummibärchen und Luftballons.

Natürlich war dann noch Zeit, die Fragen der Kinder an die Autorin zu beantworten und Vero Kaa erzählte den Kindern noch einiges aus dem Autorenleben.

Zum Abschluss bekamen die Kinder noch ein Geschenk, ein Exemplar des Buches, welches jeder mit nach Hause nehmen durfte. Zu dieser Buchspende hatte sich der Gründer der AMV-Verlagsgrupe entschieden. Ihm liegt es besonders am Herzen, die Kinder früh an Literatur heranzuführen, daher durften sich die Kinder schon über die zweite Buchspende der AMV-Verlagsgruppe freuen. Und nicht nur dass, auch die Lesung und die damit entstandenen Kosten, übernahm der Verlag komplett.

Klasse 1a besuchte die Mediathek

In der Mediathek

Die Kinder der Klasse 1a besuchten am 17. April die

Mediathek in Hausach.

Mit Frau Baumann und ihrer Lehrerin Frau Romfeld gingen

sie durch die Reihen der Regale.

Jedes Kind fand sehr schnell ein Buch, das es gerne lesen

wollte und einen gemütlichen Platz.

Frau Romfeld wollte wissen: „Haben Sie auch ein Buch

über Bienen?“ Frau Baumann antwortete: „Ja, dort drüben.

Ich zeige es Ihnen.“

Zu den Kindern sagte Frau Baumann: „Wer ein Buch

ausleihen möchte, braucht nur einen Leseausweis.“

Die Kinder waren begeistert.

Jetzt freuen sie sich auf die 1. Große Pause dienstags, in

der sie jetzt auch ganz offiziell in die Mediathek gehen

können.
                                              Klasse 1a und Frau Romfeld

Klasse 1b - Abenteurer unterwegs

Die Klasse 1b machte sich am Freitag, den 20.04.2018 an einem herrlichen Frühlingsmorgen auf den Weg, den Abenteuerweg zu begehen.  Die Erstklässler hatten alles dabei, was man so als Abenteurer braucht: Taschenmesser, Fernglas, Vesper, Trinken... Besonders Spaß hatten die Kids beim Absolvieren der Stationen. Es durfte geklettert, gehangelt und balanciert werden. An der Kreuzberghütte wurde zunächst gevespert, dann spielten die Einser frei. Sie bauten Hütten,  schaukelten und wippten und manch ein Abenteurer versuchte Rehe zu jagen!

Polizeieinsatz der besonderen Art in der Klasse 1a

Noch saßen alle Kinder der Klasse 1a ruhig im Sitzkreis um den Tisch zum aktuellen Buchstaben P herum, denn Lionel V. wollte gerade seine mitgebrachten Bücher zum Thema Polizei vorstellen. Aber als genau in diesem Moment ein Polizeiauto auf den Schulhof fuhr, da war es mit der Ruhe aus. Frau Romfeld ging raus um nach dem Rechten zu sehen und kam mit zwei Polizisten zurück.
Was waren alle freudig aufgeregt!
Polizeioberkommissar Rauch und sein Kollege Herr Hurst vom Verkehrskommissariat Offenburg setzten sich zu uns in den Sitzkreis und übernahmen ganz selbstverständlich mal für eine Stunde den Sachunterricht von Frau Romfeld. Das war so interessant, dass den Kindern die Fragen nicht ausgingen. Erst als die Schüler und Schülerinnen in Gruppen raus durften um den Streifenwagen zu durchleuchten, da ließen sie mit sich verhandeln.
Ob Handschellen, Warnweste oder der eigene Fingerabdruck: Alles war spannend.
Und der Berufswunsch, Polizist oder Polizistin zu werden, der erhöhte sich rasant in der Klasse.

Wir möchten dem Verkehrskommissariat Offenburg herzlich dafür danken, dass Sie uns diesen besonderen Polizeieinsatz ermöglicht haben!

Narrenmutter und Hansele Obmann besuchen Erstklässler

Narrenmutter Bianca Schmieder kündigte sich Ende Januar auf einen Besuch bei den Erstklässlern an. Mit dabei war Hansele Obmann Heiko Badke. Ziel war es, die Kinder mit der Tradition der Hausacher Fasnet vertraut zu machen und gerade schüchternen Schülern die Angst vor den Masken zu nehmen. Deshalb durfte auch jedes Kind, das wollte, die Spättle- oder Hansele Maske einmal aufziehen oder anfassen.
Zunächst aber begrüßte die Narrenmutter alle mit einem lauten Narro. Sie selbst hatte sich extra für die Schüler in das Spättlehäs geworfen, um den Kleinen klar zu machen, dass es sich hierbei nicht um eine Hexe sondern um ein altes Weib handelt. Badke stellte das Hansele mitsamt Zubehör (Schellen, Saubloder...) vor. Auch über das Urmadlee, die Burgfrauen, den Narrenrat, die Narrenpolizei und die Musiker ...wurde gesprochen. In einem Hausacher Fasnetsdomino konnten die Schüler das Gelernte anwenden.
Herzlich eingeladen wurden die Einser zur Kinderkatzenmusik, den Kinderumzug und den Kinderball an den Fasnetstagen.
Zum Schluss übte Frau Schmieder mit den Kleinen noch kräftig die Fasnetssprüche ein, um sie fit zu machen für die Schülerbefreiung am Schmutzigen Donnerstag!!! Auf die Frage hin, wer sich nun auf die Fastnacht freut, gingen alle Finger in die Luft!

Kunstausstellung

Aktuell (30.01.18) findet eine Kunstausstellung der 1. und 3. Klasse in der Aula statt.

Die jungen Künstler zeigen vielfältige Werke, mit unterschiedlichen Aufgabenstellung, die sie im BK-Unterricht bei Frau Klaßen angefertigt haben.

Alle Interessierten sind herzlich zum Besuch der "Vernissage" eingeladen.

Stimmungsvolle Adventszeit in der Grundschule

Neben den vorweihnachtlichen Ritualen in den einzelnen Klassen trafen sich die Grundschulklassen jeden Montag nach den Advents-Sonntagen  in der Aula. Mit Kerzenlicht, Weihnachtsliedern, -gedichten und -geschichten unter dem riesengroßen Adventskranz kam es auch zu instrumentalen Überraschungen.
Einen wunderschönen Abschluss bildete dann am 21.12.2017 das stimmungsvolle Weihnachtsprogramm in der Aula. Alle Klassen zauberten mindestens einen Auftritt aus ihrer Weihnachtsmütze.
Es gibt nichts Schöneres zur Einstimmung auf die wohl verdienten Weihnachtsferien!

In diesem Sinne: FROHE WEIHNACHTEN!

Klasse 1a bedankt sich herzlichst für die Bücherspende

Unser Dank geht an Herrn Professor Christian Lukas Altenburg vom AMV-Verlag!
Durch seine großzügige Spende von 120 EURO konnte unsere Klassenlehrerin Frau Romfeld
für jeden von uns ein Buch kaufen, welches uns jeden Tag durch den Advent führt. Die Maus Alma sucht ein neues Zuhause und wir begleiten sie auf ihrem abenteuerlichen Weg bis hin zur Weihnachtszeit. Ob sie ein schönes und gemütliches Zuhause finden wird, wissen wir noch nicht, aber wir bleiben gespannt und illustrierend dran.
Ein Adventskalender der besonderen Art!

Künstler aus der 1a

Mit Wachsmalstiften und Bleistiften machte sich die Klasse 1a an die Aufgabe, das "Rotkäppchen" zu malen. Anbei zeigen wir Ihnen drei besonders gelungene Werke:

Leonie S.
Milena S.
Max L.

Nikolausbesuch in der Klasse 1b

Im Rahmen der Aktion“ Wünsch dir was“ (initiiert von der Zeitung Schwarzwälder Bote) bekam die Klasse 1b Besuch vom Bischof Nikolaus. Die Kinder begrüßten ihn mit dem Lied „Lustig, lustig, tralalalala...“ und warteten gespannt darauf, was er zu sagen hatte. Der Nikolaus erzählte den Kindern viel von sich, seinem Leben und seinen Aufgaben. Besonders wichtig war ihm, den Erstklässlern mitzuteilen, dass er deren Freund ist.
Natürlich konnte der Nikolaus nicht gehen, ohne Geschenke zu verteilen und so bekam jedes Kind einen Weckmann.  Zum Schluss durften die Einser noch ein Klassenfoto mit dem Nikolaus machen. Dann musste der heilige Mann leider weiterziehen. Ob er nächstes Jahr wiederkommen wird?
An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an die Lahrer Zeitung und deren Mitarbeiter, die den Erstklässlern einen wunderschönen Vormittag bereitet haben.

Klasse 1a besucht die Feuerwehr Hausach

Tür der Feuerwehr Hausach geöffnet

Heute, am 1. Dezember, wurde uns, der Klasse 1a, das „Türchen“ der Feuerwehr Hausach geöffnet. Nach einem schon winterlichen Spaziergang im Schnee nahm uns Herr Armbruster, der bei der Feuerwehr Hausach Gruppenführer ist, in Empfang. Kaum hatten wir die Halle betreten, wurden die Türen der unterschiedlichen Feuerwehr-Fahrzeuge geöffnet  und die Kinder waren nicht mehr zu halten: Ob durch die Fahrzeuge oder auf die Fahrzeuge – alles wurde durch- oder erklettert. Das war toll!
Danach wurde es noch sportlicher, denn auch Feuerwehrmänner/-frauen müssen sich fit halten!
Nun ja, und Höhenangst wäre auch nicht so praktisch. Alle, die sich trauten, durften nach dem Training auf den Turm hinauf.
Zum Schluss bestaunten wir im Museum die Entwicklung der Feuerwehr-Fahrzeuge und verschiedenster Werkzeuge.
Was für eine tolle Exkursion!

Unser Dank gilt der Feuerwehr Hausach für die Ermöglichung dieses hautnahen Sachunterrichts!


Klasse 1a mit Frau Romfeld

Künstler des Monats Oktober aus der 1a

Über den Titel "Künstler des Monats Oktober" dürfen sich Kinder aus der 1a freuen.

Zum Buch "Wollen wir Freunde sein?" von Bernadette, entstanden diese schönen Werke.

Wir gratulieren Sara, Sophia, Pedro und Denis zu ihrem Titel.

Denis
Pedro
Sophia
Sara

Klasse 1a: Vom Korn zum Flammenkuchen

Am Freitag, den 6.10.2017 trafen wir uns mit Frau Welle an der Hauserbacher Kapelle um hoch zu ihrem Hof zu wandern. Dort vesperten wir unsere mitgebrachten Brote und wärmten uns mit Kinderpunsch auf.
Aber wie lange braucht es eigentlich, bis unser Brot essfertig ist?
Dieser Frage gingen wir in der Tenne von der Familie Welle nach. Nachdem alle Kinder ausgiebigst  zwei verschiedene Getreide-Ähren begutachteten, verglichen und Körner herauspulten und teilweise aßen, hörten wir gespannt Frau Welle zu, die uns anhand einer Geschichte und einer Fabel erklärte, wie mühsam und langwierig der Weg vom Korn zum Mehl ist.
Dank der sehr guten Vorarbeit von Frau Welle kamen wir aber sehr schnell ans Ziel: Vom Mehl zum Teig und dann zum oberleckeren Flammkuchen. Zum süßen Abschluss gab es Apfelkuchen – was für ein Gaumenschmaus!

Unser Dank für diesen gelungenen Wandertag geht an Frau Welle und ihre Familie, an unsere Begleiterinnen und an alle Chauffeure!

Willkommen an der Graf-Heinrich-Schule

Liebe Erstklässler,

die Schulgemeinschaft der Graf-Heinrich-Schule heißt euch herzlich willkommen.

Wir wünschen euch eine schöne Grundschulzeit bei uns im Hause.

Wir wollen uns auf diesem Wege ganz herzlich beim Förderverein der Schule bedanken, der unsere Erstklässler mit einem einheitlichen Schul-T-Shirts beschenkt hat. Vielen Dank für diese schöne Geste.

Klasse 1a mit Frau Romfeld
Klasse 1b mit Frau Scharer